•TRC 952 Zyklus Tracer    •MK II    •ATC 942    •ACC 330-05.2   •CNC 462    •CNC446BC    •MS 920

 

CNC446BC - Steuerung für schnelles Kurven-Produktionsschleifen

Konzept:

Bearbeitung von Werkstücken, deren Geometrie nicht durch Kreise und Geraden gegeben
ist, sondern sich aus einem punktweise beschreibenden Kurvenzug ergibt.

Da die Beschreibung solcher Formen mit herkömmlichen NC-Sprachen äußerst aufwendig und in der
Abarbeitung meist zu langsam ist, hat die NAHR Systemtechnik die CAD-Servo-Einheit entwickelt.
Dieses Kernstück der CNC446BC umgeht die herkömmliche NC-Programmierung und ist in der Lage,
das Werkstück nach simplen Polar-Koordinaten zu bearbeiten, so wie es bereits in der Konstruktions-
zeichnung beschrieben ist. Die Auflösung ist dabei 1 Bogen-Minute, also 21,600 Werte für eine Umdreh-
ung. Durch spezielle Hardware werden dabei erstaunliche Reaktionszeiten erreicht: Die Satzwechselzeit
beim Übergang zwischen zwei Streckenabschnitten beträgt nur 1.5µs, die Verarbeitung eines Zustell-
schrittes dauert lediglich 2.2µs. Daraus ergeben sich in der Praxis für die Drehzahl des Werkstücks bei
Bearbeitung:

Bei einer elliptischen Form mit 2mm Hub: ca. 240 U/min
Bei max. 0.25µm Zustellung pro Grad Drehung: 694 U/min

Die integrierte Schleppfehler-Korrektur minimiert systembedingte Fehler der Zustellung: In einem Servo-
System erhält die Achse nur dann ein Zustell-Signal, wenn eine Abweichung auftritt.Dadurch tritt system-
bedingt eine Abweichung von Soll- und Ist-Position auf, der Schleppfehler. In speziellen Lernzyklen wird
diese Abweichung gemessen und bei der Bearbeitung dem Sollwert vorgehalten.

 
 
 
 
 
 

CNC446BC - Steuerung für schnelles Kurven-Produktionsschleifen

Eckdaten
• 6-Achsen-Bahnsteuerung, interpolierend über bis zu drei Achsen

• Praxisorientierte, einfache Programmierung durch Beschreibung der Werkstück-Geometrie mittels
Polar-Koordinaten-Tabellen
• Hohe Genauigkeit durch integrierte Schleppfehler-Kompensation
• Einfache Bedienung durch verteilte Intelligenz: CNC-Steuerung für die Maschine, Bedienrechner für die
Eingaben als User-Interface

• Niedrige Rüstzeiten durch integrierte Verwaltung vorhandener Datenbestände für verschiedene
Werkstücke
Aufbau
• CNC zur Steuerung der Maschine im Schaltschrank

• Bedienrechner als MMI (Man-Machine-Interface) mit Farb-Bildschirm für den Benutzerdialog im Bedienpult

• Einfache und komfortable Verwaltung aller Maschinen- und Werkstückdaten sowie Bearbeitungsparam.

• Unmittelbare Verfügbarkeit aller beschreibenden Werkstück-Datensätze durch Zugriff auf integrierte
Massenspeicher
Optionen
• ACC (Adaptive Constraint Control) für die Optimierung der Bearbeitungszeit

• Erweitertes Diagnosesystem mit grafischer Anzeige möglicher Störungsursachen in der Maschine für
möglichst kurze Ausfallzeiten

• Fernwartung über die Telefon-Leitung für die Störungsanalyse mit Herstellerunterstützung sowie
Software-Updating